Sie sind hier:

Ruhige Silvester-Fluchtziele
für Hund und Herrchen

Emotion_GettyImages-165162487

Wenn sich das Jahr dem Ende neigt und die Pläne für den letzten Abend des Jahres konkreter werden, stellt sich für viele Hundebesitzer nicht die Frage nach der besten Silvesterparty, sondern nach einem möglichst stressfreien Jahreswechsel für ihr Tier. Viele Hunde verkriechen sich in der Silvesternacht aus Angst vor dem Feuerwerk hinter der Couch oder zucken bereits tagsüber bei jedem Blitzknaller zusammen. Wenn ihr eurem vierbeinigen Freund die Böllerpanik in diesem Jahr ersparen wollt, verbringt den letzten Abend des Jahres doch entspannt in einer ruhigen, hundefreundlichen Ferienunterkunft.

01

Sauerland

Idyllisches Mittelgebirge
Sauerland

Könnte euer Vierbeiner seine ideale Spazierlandschaft zeichnen, sie sähe dem Sauerland wohl verdammt ähnlich! Im Süden Westfalens findet ihr eine idyllische Mittelgebirgsregion mit sanft geschwungenen Hügeln, Wäldern aus Buchen und Fichten sowie zahlreichen kleinen Flussläufen. In der Wintersaison hat das Sauerland für Aktivurlauber abwechslungsreiche Pisten, Rodelbahnen und Loipen zu bieten, darüber hinaus durchzieht ein Netz sehr gut ausgeschilderter Wanderwege die Region. Von der gemütlichen Gassirunde bis zur anspruchsvollen Tagestour findet ihr und euer Hund genug Möglichkeiten für Bewegung an der frischen Luft. Dank der verhältnismäßig dünnen Besiedlung der Gegend sind die Chancen für einen ruhigen, knallerfreien Silvesterabend groß – besonders, wenn ihr ein etwas abgelegenes Ferienhaus mietet.

Hundefreundliche Wanderwege im Sauerland:

  • Orketalrundweg
  • Försterpfad in Latrop
  • Veischeder Sonnenpfad
  • Naturerlebnisweg in der Niedersfelder Hochheide
02

Ostfriesland

Wind im Fell und Sand unter den Pfoten
Ostfriesland

Flaches Land, so weit das Auge reicht, schilfbewachsene Dünen und einsame Leuchttürme – das ist Ostfriesland! Ihrem Ruf als Erholungsziel wird die Region mehr als gerecht, denn Partyhochburgen sucht ihr hier vergebens. Gerade in der kühlen Jahreszeit, wenn die ausgedehnten Strände frei von Badeurlaubern sind, erwartet Silvestergäste mit zwei oder vier Beinen hier wohltuende Stille, freie Natur und eine frische Brise kühle Nordseeluft. Viele hundefreundliche Ferienhäuser befinden sich direkt am Meer und liegen nicht weit entfernt von mindestens einem der zahlreichen Hundestrände.


Tipp
Im Herzen von Ostfriesland lockt die idyllische Gemeinde Aurich mit dem Erholungsgebiet Tannenhausen, das viele hundefreundliche Annehmlichkeiten wie beispielsweise einen eingezäunten Bereich am See bietet.
03

Allgäu

Der Berg ruft
Allgäu

Silvester inmitten einer malerischen Berglandschaft feiern, den Blick auf verschneite Hänge und schneebedeckte Baumwipfel genießen und dabei ganz entspannte Hüttenromantik erleben – willkommen im Allgäu. Inmitten dieses Wintermärchens findet ihr viele hundefreundliche Ferienhäuser und -wohnungen, denn die Region ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Reiseziel für Tierhalter. Wer den städtischen Trubel meiden will, ist im Allgäu genau richtig. Verschlafene Bergdörfchen direkt am Wald verheißen ruhige Rückzugsorte und schier endlose Spazierwege, welche direkt vor der Haustür beginnen.


Tipp
Wer Lust auf Winter-Wellness hat, seinen Vierbeiner aber nicht für einen Besuch in der Therme den ganzen Tag allein lassen möchte, findet im Allgäu eine große Auswahl an Ferienunterkünften mit integrierter Sauna. Manche haben sogar einen Innen- oder Whirlpool.
04

Schwarzwald

Märchenhafte Winterlandschaft
Schwarzwald

Eine Landschaft, in der gleich mehrere von Grimms Märchen verortet sind, muss ja geradezu eine wildromantische Natur zu bieten haben. Wer Silvester mit Hund im Schwarzwald verbringt, wird diesbezüglich tatsächlich nicht enttäuscht, denn wo im Sommer sattgrüne Wälder auf verwunschene Schluchten schauen, gibt es im Winter eine verschneite Zauberlandschaft. Besonders der Hochschwarzwald hat erholsame Ruhe und Abgeschiedenheit zu bieten, die ihr in vielen für Hunde geeigneten Ferienhäusern genießen könnt. Für entspannende Bewegung sorgen lange Spaziergänge, die euch zum Beispiel entlang des Schluchtensteigs oder auf das Markgräfler Wiiwegli führen.


Übrigens
Der Schwarzwald hat nicht nur eine atemberaubende Bergwelt zu bieten, sondern auch viele herrlich gelegene Seen. Einen schönen Rundwanderweg bietet der Schluchsee, der im Sommer zu den schönsten Badeseen Deutschlands gehört.
05

Ostsee

Entspannen mit Feuerwerksverbot
Ostsee

Klar, toben und Stöckchen holen auf der Wiese und im Garten ist klasse. Aber so richtig leuchten die Augen vieler Hunde, wenn sie ohne Leine über den weichen Sand an der Ostsee hecheln dürfen! Da ist es fast egal, ob in der warmen Jahreszeit ein Sprung ins kühle Nass dazugehört oder es im Winter beim ausgelassenen Spielen am Wellenrand bleibt. Am Silvesterabend selbst solltet ihr den Strand eher meiden, denn er ist ein bevorzugter Platz zum Zünden von Feuerwerk. Macht es euch lieber in der Nähe von Reetdachhäusern – am besten in eurem eigenen Ferienhaus – gemütlich, dort herrscht nämlich ein striktes Böllerverbot und zumindest der Krach vor der eigenen Haustür bleibt euch erspart!


Tipp
An der Ostseeküste gibt es zum Glück der Vierbeiner und ihrer Besitzer viele Hundestrände, an denen das Weglassen der Leine gestattet ist. Ihr erkennt sie an einer Kennzeichnung mit einer grünen Pfote, wohingegen an Strandabschnitten mit roter Pfote eine Leinenpflicht gilt.
06

Nordsee

Ab auf die böllerfreien Inseln
Nordsee

Wenn Silvester mit Hund an der Nordsee auf eurer Agenda steht, dann reist am besten auf eine der schönen Inseln Sylt, Amrum oder Föhr. Auf ihnen herrscht nämlich ebenso wie vielerorts an der Ostsee fast überall ein offizielles Feuerwerksverbot, um die regionstypischen Reetdachhäuser zu schützen. Das bedeutet zwar nicht, dass sich auch ausnahmslos daran gehalten wird, der Geräuschpegel am letzten Abend des Jahres fällt dennoch wesentlich leiser aus als anderswo. Wer das Festland dennoch nicht verlassen möchte, findet in Neßmersiel einen sehr hundefreundlichen Urlaubsort. Der dortig ansässige Fun-Agility-Park bietet einen abwechslungsreichen Spiel- und Trainingsplatz für Vierbeiner mit angeschlossenem Hundestrand.


Tipp
Damit sich euer Hund auch mal direkt an der Urlaubsunterkunft selbstständig austoben kann, bucht euch am besten ein Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück!
07

Bayerischer Wald

Wanderparadies mit Wildbächen und Wasserfällen
Bayerischer Wald

Ländliche Gemütlichkeit, deftige süddeutsche Küche und beim Blick aus dem Fenster eine herrliche Gebirgslandschaft, so weit das Auge reicht: Willkommen im Bayerischen Wald. Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, sind Großstadtlärm und endlose Feuerwerke weit entfernt. Im behaglichen und hundefreundlichen Ferienhaus in der waldreichen Mittelgebirgsregion könnt ihr es euch gemütlich machen und Kraft für die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten tanken: Entlang plätschernder Wildbäche und beeindruckender Wasserfälle, zum Beispiel in der Wildbachklamm Buchberger Leite, werden die tägliche Gassirunde zum Erlebnis und der Neujahrsspaziergang zum Genuss.


Tipp
Der Waldwipfelweg in Maibrunn ist ganzjährig geöffnet und auch im Winter ein beeindruckendes Erlebnis! In luftiger Höhe von 30 Metern spaziert ihr über den Bäumen und genießt den Blick über den Bayerischen Wald und das Tal der Donau. Dabei ist der Spazierweg barrierefrei und auch für eure Vierbeiner leicht zu bewältigen!
08

Bodensee

Ruhiges Wasser vor Alpenkulisse
Bodensee

Wenn ihr euch zwischen Bergkulisse und Meer nicht entscheiden wollt, bietet der Bodensee eine wunderbare Kombination! Zugegeben, das „Schwäbische Meer“ im Voralpenland ist eigentlich kein richtiges, sondern Deutschlands größter Binnensee, aber das tut der Entspannung beim Blick auf die Wellen keinen Abbruch. Rund um das idyllische Gewässer verlaufen unterschiedlichste Wanderwege durch die Natur, an denen auch viele Ferienhäuser in ruhiger Lage zu finden sind. Wenn ihr euch für einen kleineren Urlaubsort abseits der Großstädte Konstanz oder Friedrichshafen entscheidet, sind die Chancen für ein ruhiges Silvester am See am größten.


Tipp
Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche Ausflugsziele, an denen euer geliebter Vierbeiner ebenso willkommen ist wie ihr selbst. Auf die Blumeninsel Mainau, die mit vielen Winterblühern auch zum Jahreswechsel einen Besuch wert ist, darf er euch angeleint begleiten.
09

Eifel

Spazieren in der Vulkanlandschaft
Eifel

Verschneite oder vom Reif überzogene Bergwiesen, in der Wintersonne glitzernde Stauseen und trutzige Burganlagen über gewundenen Flussläufen – in der Eifel ist die Winteridylle zuhause. Inmitten der malerischen Landschaft warten viele hundefreundlich ausgerüstete Ferienunterkünfte darauf, euch und eurem Vierbeiner einen gemütlichen Jahreswechsel zu bieten. Im Nationalpark Eifel gibt es eine große Auswahl an Spazier- und Wanderwegen durch ausgedehnte Wälder, während der Naturpark Vulkaneifel mit interessanten Gesteinsschichten und erkalteten Lavaströmen lockt. Schöne Ausflugsziele sind auch die Maare der Eifel; dabei handelt es sich um teilweise mit Wasser gefüllte Vulkanmulden.


10

Harz

Die Ruhe des Nationalparks genießen
Harz

Die herrliche Mittelgebirgslandschaft des Harz im Herzen Deutschlands erwartet euch mit einem gut ausgebauten Netz an Wanderwegen, die sommers wie winters pure Erholung in der Natur versprechen. Selbst um den Jahreswechsel muss im Harz mit weniger Lärmbelästigung durch Knallerei gerechnet werden als anderswo, denn in vielen Städten sowie im Nationalpark Harz rund um den Brocken ist Feuerwerk offiziell verboten. Davon profitieren nicht nur die historischen Altstädte und die Wildtiere im Wald, sondern auch Gassi gehende Urlauber mit ihren Hunden. Im Harz gibt es viele Ferienunterkünfte in Alleinlage und in der Nähe des Nationalparks, wo euer Silvester besonders ruhig verläuft.


Hinweis
Auch im Nationalpark Harz ist der Hund herzlich willkommen, sollte jedoch zur Sicherheit an der Leine bleiben. Wildtiere wie Luchse und Hirsche könnten sonst den Jagdtrieb reizen und den Vierbeiner zu gefährlichen Ausflügen zwischen die Felsklippen verführen.
Artikel teilen

Über den Autor

Susan Oehler

Zwar saß ich erst mit Mitte 20 zum ersten Mal in einem Flugzeug, habe seitdem aber fleißig aufgeholt. Dabei sind spannende Städtetrips meine große Leidenschaft: Von London über Madrid bis Lissabon durfte ich schon viele tolle Metropolen erkunden. Außerdem begeistern mich tropische Strände und Inseln ebenso wie abwechslungsreiche Landschaften, in denen die Natur das Sagen hat. Hier bei CHECK24 verrate ich euch als Online-Redakteurin gern meine besten Tipps zum Schauen, Staunen und Entdecken an den schönsten Orten der Welt sowie weitere Infos rund um die Themen Flug, Reisen, Mietwagen und Hotel.