Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Santorin

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Sa. 11. Feb.
Abreise
Sa. 18. Feb.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
SchlafzimmerBeliebig
0
Ferienhäuser
Haustiere

Beliebte Reiseziele in Santorin

Diese Städte und Regionen sind eine Reise wert

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Santorin mieten

Urlaub auf der weißen Insel im Ägäischen Meer

Weiß getünchte Häuser mit blauen Kuppeln säumen einen Berghang, der steil ins tiefblaue Meer abfällt – kaum jemand kennt das typische Postkartenmotiv von Santorin nicht, das es in der Stadt Oia zu bewundern gibt. In Griechenland wird die Insel der Kykladen meist Santorini oder auch Thira genannt. Wer ein Ferienhaus auf Santorini mietet, kann neben dem weltberühmten Anblick jedoch noch viele andere attraktive Seiten erleben. Fira ist die Hauptstadt der Insel in der Ägäis und eröffnet eine spannende Mischung aus lebendiger Atmosphäre und Romantik enger Gässchen. 

Die Inselgruppe verdankt ihre Gestalt und geologische Struktur den vulkanischen Aktivitäten. Daher ist besonders auch die Besichtigung der sogenannten Caldera eine beliebte Aktivität bei Reisenden, denn sie bildet das Herz der Insel und geht auf einen spektakulären Vulkanausbruch um 1.600 vor Christus zurück. Urlauber, die sich in Santorini eine Ferienwohnung mit Meerblick sichern, können von dort eine herrliche Aussicht auf die Caldera und den Vulkan Nea Kameni genießen.

Auch Badeurlauber kommen auf der vielfältigen Insel dank der schönen Strände voll und ganz auf ihre Kosten. Aufgrund des Vulkans sind viele der Strände schwarz, zum Beispiel der wunderschöne Strand von Perissa. Für ein ganz besonderes Erlebnis bietet sich der Besuch des Red Beach neben der archäologischen Städte Akritiri an. Wie der Name schon vermuten lässt, besteht dieser aus rotem Sand. Auch die Amoudi Bucht ist aufgrund ihres kristallklaren Wassers ein toller Spot zum Schwimmen und zum Genießen von frischem Fisch.

Anreise nach Santorin

Mit dem Flugzeug

Santorini besitzt einen internationalen Flughafen (JTR), der auch von den großen deutschen Flughäfen angeflogen wird. Da es allerdings nur wenige Direktflüge gibt, lohnt sich oftmals auch die Anreise über Athen oder andere, häufiger angeflogene Inseln, zum Beispiel Kreta und Rhodos.

Mit der Fähre

Vom Festland aus erreichen Urlauber Santorini mit der Fähre von Athen. Auch zwischen den griechischen Inseln herrscht ein reger Fährbetrieb, beispielsweise nach Kreta, Ios, Paros und Mykonos.

Vor Ort

Um die Insel ganz komfortabel und flexibel zu erkunden, entscheiden sich einige Besucher für einen Mietwagen. Wer per Flugzeug oder Fähre anreist, kann auch sehr preiswert mit den zahlreichen Bussen zwischen den Hauptorten hin- und herfahren. Daneben kann es sich anbieten, sich bei Ankunft im Hafen von Fira direkt mit dem Boot zur Ferienwohnung in Oia bringen zu lassen.

Unsere beliebtesten Suchen in Santorin

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Die schönsten Ausflugsziele auf Santorini

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Oia

Im kleinen Örtchen Oia, oft auch Ia geschrieben, geht es im Vergleich zur lebhaften Hauptstadt Fira eher ruhig zu. Neben dem berühmten Postkartenmotiv der weißen Häuser und blauen Kuppeln gilt Oia als bester Ort, um den Sonnenuntergang auf Santorin anzuschauen. Hier mischen sich spektakuläre Orange- und Pinktöne und heben die schönen Windmühlen im Hintergrund der Häuser hervor. Diesen Anblick genießen Reisende entweder vom alten Kastell oder von einem der Restaurants. Ein Spazierweg zwischen Fira und Oia entlang des Caldera-Randes gewährt spektakuläre Ausblicke auf den Krater.

Imerovigli

Das kleine Örtchen wird etwas seltener von Touristen frequentiert und konnte sich dadurch viel von seinem ursprünglichen Charme erhalten. Weiße Häuser und blaue Dächer bestimmen auch hier das Bild. Da Imerovigli am höchsten Punkt der Caldera liegt, eröffnet sich von dort aus eine beeindruckende Sicht auf die Kraterlandschaften. Besonders empfehlenswert für Wanderbegeisterte ist der Wanderweg "Ekklisia Theoskepasti" zum Skaros Rock, einer jahrhundertealten Ruine. Zum Ausklang des Tages gibt es eine große Auswahl an Restaurants und gemütlichen Weingütern, die zum Teil in Höhlen untergebracht sind.

Caldera

Das Herzstück der Insel Santorini ist die Caldera, ein breiter Kessel, der durch einen Vulkanausbruch entstand. Infolge des Ausbruchs stürzten Teile dieses Kessels ein und das Vulkanbecken wurde innerhalb kürzester Zeit gefüllt. Während sich die ehemalige Kraterform der Insel mit Blick auf eine Landkarte noch erahnen lässt, lassen die Wassermassen im Inneren der Caldera vergessen, dass man sich auf einem Kraterrand befindet. Eine Bootstour zu den kleinen Caldera-Inseln mit Spaziergang am Krater des aktiven Vulkans von Nea Kameni und einem Bad in den heißen Quellen sollten Reisende sich nicht entgehen lassen.

Fira

Als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe ist in Fira immer viel los und die kleinen Gassen sind meist voller Leben. Es gibt sogar eine Seilbahn, die Besucher innerhalb von drei Minuten vom Hafen nach oben auf die Caldera befördert, wo die Hauptstadt der Insel liegt. Die autofreie Altstadt wartet mit unzähligen Souvenirshops, Boutiquen und Restaurants, sodass Urlauber hier problemlos einen gesamten Tag verbringen können. Firostefáni war früher eine eigene Gemeinde und wurde im Laufe der Zeit in Fira eingegliedert. Dort können Reisende die "Drei Glocken von Fira" bewundern, die sich gegen das tiefblaue Meerwasser abheben.

Urlaub auf Santorini – Häufig gestellte Fragen

  • Wann ist die beste Reisezeit, um Urlaub auf Santorini zu machen?
    Um die Touristenströme von den Kreuzfahrtschiffen zu meiden, kann sich ein Urlaub in den Monaten außerhalb der Hauptsaison im Hochsommer lohnen. Außerdem ist das Klima im Frühling und Herbst oft angenehmer, da die Hitze noch nicht oder nicht mehr so stark ist. Die höchsten Niederschlagswerte verzeichnet die Insel für gewöhnlich im Dezember und Januar.
     
  • Wie viele Tage sollte man für Santorini einplanen?
    Urlauber, die viel von der Insel sehen wollen, sollten mindestens zwei bis drei Tage für ihren Aufenthalt einplanen. Bei einem Besuch des Vulkans kann guten Gewissens um eine Nacht verlängert werden. 
     
  • Wie teuer ist Santorini?
    Ferienwohnungen auf Santorini gibt es bereits ab 40 Euro pro Nacht, Ferienhäuser ab etwa 60 Euro pro Nacht. Je nach gewünschtem Komfort, Ort und Reisezeit können sich die Preise deutlich unterscheiden, sodass sich ein Vergleich lohnt.

Weitere beliebte Regionen und Städte

Noch mehr Highlights entdecken

Mykonos
Naxos
Paros
Milos