Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf den Griechischen Inseln

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Sa. 10. Dez.
Abreise
Sa. 17. Dez.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
SchlafzimmerBeliebig
0
Ferienhäuser
Haustiere

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf den griechischen Inseln mieten

Urlaub an paradiesischen Stränden

Die malerischen Städte, die traumhaften Strände und das kristallklare Wasser locken jährlich etliche Urlauber auf die griechischen Inseln. Insgesamt zählen dazu über 3.000, wobei nur wenige hundert Inseln wirklich bewohnt sind. Ob Wassersportler, Camper, Feinschmecker oder Strandurlauber: Die Vielfalt der Inseln bietet für jeden Urlaubstyp das passende Rahmenprogramm.

Die Wahl der „richtigen“ Insel kann sich dagegen als durchaus kompliziert herausstellen. Am bekanntesten ist die größte griechische Insel, Kreta. Kreta überzeugt mit kilometerlangen Sandstränden und einer abwechslungsreichen Landschaft. Das typisch griechische Landschaftsbild der weißen Häuser mit blauen Dächern finden Urlauber auf Santorin. Neben anderen bekannten Inseln wie Kos, Rhodos und Mykonos finden Urlauber auf Zakynthos, Euböa und Skiathos auch Urlaub fernab des Massentourismus. 

Am besten lässt sich das griechische Lebensgefühl von einer Ferienwohnung aus genießen. Die Auswahl ist riesig und bietet Reisenden die perfekte Ausgangslage, um die Inseln zu erkunden. Es gibt etliche Unterkünfte direkt am Strand, mit Meerblick oder mit privatem Pool. In einem Ferienhaus haben Urlauber der griechischen Inseln mehr Platz für die ganze Familie oder eine größere Freundesgruppe.

Anreise auf die griechischen Inseln

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die griechischen Inseln zu erreichen. EU-Bürger benötigen kein Einreise-Visum und können problemlos mit dem Personalausweis einreisen. 

Mit dem Flugzeug

Die meisten Urlauber nutzen das Flugzeug, um auf die griechischen Inseln zu gelangen. Die fünf großen deutschen Flughäfen steuern insgesamt über 15 griechische Urlaubsziele auf dem Festland und den Inseln an. Kreta, als größte griechische Insel, hat sogar drei Flughäfen. Viele der kleineren Inseln können über einen Inlandsflug von Athen oder Thessaloniki erreicht werden. Von Athen aus lassen sich die griechischen Inseln auch mit der Fähre ansteuern. 

Mit dem Bus 

Eine Anreise mit dem Fernbus ist nicht die einfachste Option, aber dennoch möglich. Urlauber fahren dann über Bulgarien nach Griechenland. Von Athen aus müssen Reisende dann noch die Fähre nutzen, um ihr Urlaubsziel zu erreichen. Daher müssen als Anreisedauer ein bis zwei Tage kalkuliert werden. 

Mit dem Auto

Eine Anreise mit dem Auto kann bei längeren Aufenthalten durchaus sinnvoll sein. Jedoch sollten Reisende auch hier ausreichend Zeit einplanen. Je nachdem welche Route gewählt wird, dauert die Anreise zwei bis drei Tage. Die Anfahrt führt Urlauber dann entweder über den Balkan oder über Italien. Bei einer Anreise über Italien muss einer der verschiedenen italienischen Fährhäfen genutzt werden, um die griechischen Inseln zu erreichen.

Unser Geheimtipp

Auf Thasos ist der kleine Stausee bei Maries ein echter Geheimtipp fernab vom lauten Treiben der bekannten Städte. Der Stausee Gena und die drei Wasserfälle bei Maries sind ein echter Hort der Ruhe, den bis heute nur die wenigsten Touristen kennen.

Unsere beliebtesten Suchen in Griechische Inseln

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Interessante Ausflugziele der Griechischen Inseln

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Zakynthos

Lange kein Geheimtipp mehr ist die griechische Insel Zakynthos im ionischen Meer zwischen Italien und Griechenland. Das Landschaftsbild ist das perfekte Fotomotiv: Strände an weißen Klippen und Meeresschildkröten im türkisblauen Wasser. Besonders beliebt ist der Strand von Navagio, die sogenannte Schmuggler-Bucht. Hier liegt seit den 1980er Jahren das Wrack eines Schmugglerschiffes. Ob die romantische Bucht Xiagia Beach, der Partystrand Laganas oder Alykes & Alykanas für Familien und Wassersportler, Zakynthos hat viele schöne Strände und Buchten. Mit den vielen Wanderwegen und Bergplateaus ist die Insel auch ideal für Wanderer.

Santorin

Weltweit einzigartig ist die Form der Insel Santorin. Der stehen gebliebene Rand eines explodierten Vulkans bildet die Fläche der griechischen Insel. Neben den typisch weißen Häusern mit den strahlend blauen Dächern, besticht Santorin auch mit außergewöhnlichen Stränden. Auf den vulkanischen Ursprung zurückzuführen ist der schwarze Sandstrand. Aber es gibt auch strahlend weiße, goldgelbe und einen roten. Santorin ist bunt und außergewöhnlich. Allerdings auch fast das ganze Jahr über von Touristen überlaufen. Etwas mehr Ruhe finden Reisende außerhalb der Sommersaison oder in den kleineren Dörfern wie Emporio.

Rhodos

Die Sonneninsel Griechenlands lockt jedes Jahr viele Urlauber. Denn von Mai bis September liegt die Regenwahrscheinlichkeit hier quasi bei null. Sonnenanbeter besuchen die Insel und genießen die vielen Strände. Bei Liebhabern der griechischen Architektur ist die Akropolis von Lindos mit dem rekonstruierten Athena Tempel und der Johanniterburg ein beliebtes Ausflugsziel. Auch die Kalithea Thermen sind einen Besuch wert. Hier sollen schon die römischen Kaiser einst gebadet haben. Die flachen Strände auf der Ostseite der Insel sind besonders für Familien geeignet, wohingegen die Westseite windiger und steiniger ist.

Lefkada

Lefkada gehört ebenfalls zu den Ionischen Inseln und ist bekannt für wunderschöne weiße Strände vor Kreidefelsen an azurblauem Meer. In den Städten und Dörfern erleben Urlauber noch das traditionell griechische Flair idyllischer Bergdörfer. Besonders sehenswert sind die Klöster und Kirchen Lefkadas. Im Kloster Agios Nikolaos Niras können Besucher eine Handvoll selbst gemachter Produkte von Honig bis Olivenöl kaufen. Auch die Dimosari-Wasserfälle in der Nähe von Nydri sind ein wahres Naturspektakel. Eine Abkühlung versprechen die traumhaften Strände Porto Katsiki und Egremni. Wassersportler zieht es vor allem nach Vassiliki, einem der besten Surfspots Europas.

Thasos

Die grüne Insel Griechenlands zieht jährlich viele Aktivurlauber und Naturliebhaber in seinen Bann. Der Duft von Olivenhainen, Zitrusbäumen und Salbeifeldern ist  auf der Insel allgegenwärtig. Viele Buchten auf Thassos sind versteckt und am besten mit einem Mietwagen zu erreichen. Doch es lohnt sich, die Strände zu besuchen und dort im glasklaren Wasser zu tauchen oder zu surfen. Die Unterwasserwelt von Thassos gilt mit einer Sichtweite von bis zu 30 Metern als eine der schönsten im Mittelmeerraum. In den Städten und Dörfern finden Urlauber traditionelle Tavernen, in denen sie griechische Köstlichkeiten genießen können.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche ist die schönste griechische Insel?
    Die vielen Inseln stellen Urlauber vor die Qual der Wahl. Ob Strandurlaub, Aktivurlaub, Entspannung mit der Familie oder Partyurlaub: Die größte der griechischen Inseln, Kreta, vereint vieles davon. Auch für Familien mit Kindern ist Kreta das richtige Reiseziel. Die schönsten Strände finden Urlauber auf Zakynthos. Korfu, Kos und Santorin. Wassersportler können ihrer Leidenschaft am besten auf Naxos und Skiathos nachgehen. Ruhe finden Urlauber auf Folegandros und an den Sandstränden von Samos.
     
  • Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub auf den griechischen Inseln?
    Die Hauptsaison für Reisen auf die griechischen Inseln ist von Mai bis September. Doch auch im Frühjahr und im frühen Oktober können Urlauber milde Temperaturen außerhalb der Touristenmassen genießen. Die Wassertemperatur liegt auch dann meist noch über 20 Grad.
     
  • Welche griechische Insel eignet sich für einen Urlaub im Herbst?
    Auf Kreta ist das Wetter im Oktober am wärmsten. Urlauber können sich hier auch im Oktober auf über 30 Grad freuen. Auch auf den Kykladischen Inseln wie Santorin und Mykonos reichen die Temperaturen oft noch über 30 Grad. Der Oktober gehört sowohl auf den Ionischen Inseln wie Korfu und Zakynthos als auch auf Rhodos zur Nachsaison. Temperaturen sind hier dann meist um 25 Grad.
     
  • Wo finden sich die schönsten Sandstrände auf den griechischen Inseln?
    Einige der schönsten Sandstrände finden Reisende auf Korfu. Besonders hervorzuheben ist der Strand von Palaiokastritsa im Nordwesten der Insel. Ein Geheimtipp ist er zwar schon lange nicht mehr, der Strand von Elafonissi wird jedoch regelmäßig in die Top 3 der schönsten Strände Europas gewählt. Auf Kreta ist auch der Damnoni Beach an der Südküste Kretas. Der weiße Sandstrand ist die meiste Zeit nicht so überlaufen wie der Elafonissi Beach. Auch der Tsambika Beach auf Rhodos besticht durch eine traumhafte weiße Sandstrandkulisse.

Weitere beliebte Regionen und Städte

Noch mehr Highlights entdecken

Chalkidiki
Peloponnes
Epirus
Mazedonien