Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Ibiza

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Sa. 11. Feb.
Abreise
Sa. 18. Feb.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
SchlafzimmerBeliebig
0
Ferienhäuser
Haustiere

Fincas und Ferienhäuser auf Ibiza mieten

Urlaub zwischen pulsierendem Nachtleben und Traumstränden

Aufgrund der riesigen Auswahl an Clubs und den häufigen Besuchen von bekannten DJs, hält sich der Ruf als schillernde Partyinsel hartnäckig. Doch die wunderschöne Mittelmeerinsel hat viel mehr zu bieten. Wer ein Ferienhaus auf Ibiza mietet, darf sich besonders auf feinsandige Strände an gemütlichen Buchten freuen, die in türkisblaues Wasser übergehen. Ob Baden und Kajak fahren im glasklaren Wasser des Platja de ses Salines, Sandburgen bauen an der Cala Conta oder doch lieber tanzen am Platja d’en Bossa – hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Dadurch begegnen sich hier auch die unterschiedlichsten Urlauber, von Promis über hochrangige Persönlichkeiten, Pauschalurlauber und individuell Reisende. 

Mit einer Finca auf Ibiza im klassisch weißen und würfelartigen Stil lässt sich der Urlaub ganz nach den individuellen Vorstellungen gestalten. Auch können typische Gerichte wie Paella in einem Ferienhaus mit Pool und Garten wunderbar nachgezaubert werden. So ergeben sich ausgelassene und sorgenfreie Abende in der eigenen Finca. Bei einem Bummel durch die Altstadt von Ibiza-Stadt, auch „Dalt Vila“ genannt, geraten Besucher aufgrund der beeindruckenden Festungsmauern ins Staunen. Spätestens hier wird deutlich, dass Ibiza über eine reiche Geschichte verfügt. Wer genug vom Trubel hat, kann auf den herrlichen Wanderwegen quer über die Insel die Natur genießen und bei tollen Aussichten die Seele baumeln lassen.

Anreise nach Ibiza

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen San José (IBZ) wird von etlichen Fluggesellschaften aus diversen Städten angeflogen – beispielsweise aus Stuttgart, Köln und Berlin. Die Flugzeit beträgt etwa zweieinhalb Stunden. Am Flughafen angekommen, können Urlauber sich entweder einen Mietwagen leihen oder über das großflächig ausgebaute Busnetz zu ihrer Finca auf Ibiza gelangen.

Mit der Fähre

Wer mit dem Auto nach Ibiza fahren möchte, erreicht Ibiza vom spanischen Festland aus mit der Fähre. Diese verkehren regelmäßig und legen entweder in Ibiza-Stadt an der Südostküste der Insel oder in Sant Antoni de Portmany im Südwesten an. Die kürzeste Fahrtzeit haben Reisende aus Denia mit lediglich zwei Stunden, aber auch aus Barcelona oder Valencia gelangen Urlauber in knapp neun und knapp sechs Stunden auf die Insel.

Unsere beliebtesten Suchen in Ibiza

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Interessante Ausflugziele in Ibiza

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Ibiza-Stadt

Ibiza-Stadt oder auch Eivissa ist der beste Beweis dafür, dass Ibiza viel mehr kann als Party. Die Altstadt „Dalt Vila“ gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist von mächtigen Festungsmauern umgeben. Bereits beim Betreten der Altstadt durch das beeindruckende Haupttor Portal de ses Taules eröffnet sich ein toller Blick auf den Plaza de Vila mit seinen zahlreichen Restaurants, Kunstgalerien und Geschäften. Wer möchte, kann sich nun in den kleinen Gassen verlieren, Souvenirs shoppen und in die Vergangenheit Ibizas abtauchen. Empfehlenswert ist auch der Besuch einer der Hippie-Märkte, zum Beispiel der Las Dalias in San Carlos. Auch der längste und bekannteste Strand Platja d’en Bossa ist nicht weit entfernt.Santa Eulària des Riu

Santa Eulària des Riu

An der Ostküste der Insel gelegen, zieht die Stadt kaum Partyurlauber und dafür umso mehr Familien und Pärchen an, die etwas mehr Ruhe suchen. Dennoch liegt die drittgrößte Stadt der Insel nur 22 Kilometer vom Flughafen entfernt und ist somit gut zu erreichen. Von der Kirche Puig de Missa aus bietet sich ein besonders schöner Blick über die Stadt. Bei einem Spaziergang in Richtung Fluss entdecken Urlauber die typische Pflanzenwelt Ibizas, bestehend aus Olivenbäumen, Kakteen und Johannesbrotbäumen. Die Stadt erstreckt sich über drei schöne Strände entlang einer palmengesäumten Promenade. Dank des weichen Sands und flachen Wassers sind die Strände ideal für kleine Kinder geeignet.

Sant Antoni de Portmany

Sant Antoni de Portmany ist einer der beliebtesten Badeorte Ibizas und mit seiner bunten Mischung an möglichen Aktivitäten für alle Interessen geeignet. Aufgrund der hohen Dichte an Bars und Clubs, die auch ein geringeres Budget bedienen als beispielsweise in Ibiza-Stadt, gilt der Ort als Urlaubsparadies für junge Reisende. Besonders das Westend erwacht am Abend zum Leben und sorgt für eine einzigartige Atmosphäre. Tagsüber lädt die Hafenpromenade mit Cafés und Restaurants zum Verweilen ein und wird zum Treffpunkt von Jung und Alt, um die wunderschönen Sonnenuntergänge zu genießen. Beliebte Strände in der Umgebung sind der Strand Caló des Moro und die Cala Gracioneta.

Urlaub auf Ibiza

  • Was ist eine Finca?
    Das Wort Finca bedeutet in der spanischen Sprache ursprünglich „Landhaus“ oder auch „Bauernhof“. Heute werden typisch spanische Ferienhäuser, traditionellerweise aus Natursteinen erbaut, als Fincas bezeichnet. Sie sind meist von einem ausgedehnten Grundstück umgeben, auf dem sich besonders Familien mit Kindern ungestört ausbreiten können.
     
  • Wo ist es am schönsten auf Ibiza?
    Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, welche Interessen Reisende haben. Familien mit Kindern fühlen sich in der etwas ruhigeren Region um Santa Eulària des Riu am wohlsten, Kulturinteressierte werden insbesondere in Ibiza-Stadt fündig und Nachtschwärmer konzentrieren sich auf Sant Antoni de Portmany und Platja d’en Bossa.
     
  • Ist Ibiza wirklich so teuer?
    Grundsätzlich gilt Ibiza als teuerste Region Spaniens, sodass auch die Ferienhäuser dort im Durchschnitt am teuersten sind. Nichtsdestotrotz gibt es bereits Unterkünfte ab 50 Euro pro Nacht. Zudem bietet ein Urlaub in einer Finca oder im Ferienhaus auf Ibiza die besten Möglichkeiten zum Sparen, da Reisende nicht auf teure Restaurants angewiesen sind, sondern selbst kochen und sich ihren Proviant für den Tag zubereiten können.
     
  • Wann ist die beste Reisezeit, um Urlaub auf Ibiza zu machen?
    Als beste Reisezeit für einen Badeurlaub gelten die Monate Juni bis September. Allerdings herrscht zu dieser Zeit auch der meiste Betrieb und die Preise sind entsprechend höher. Daher lohnt sich durchaus auch ein Blick auf die Nebensaison, insbesondere, wenn Urlauber sich neben schönen Stränden auch für die Kultur und Natur der Insel interessieren.
     
  • Was muss man bei der Einreise nach Ibiza beachten?
    Grundsätzlich reicht für deutsche Staatsbürger bei der Einreise nach Spanien, also auch nach Ibiza, der Personalausweis oder ein Reisepass aus. Diese müssen bei Einreise mindestens noch drei Monate gültig sein.

Weitere beliebte Regionen und Städte

Noch mehr Highlights entdecken

Mallorca
Menorca
Formentera