Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Sternschnuppen und Co.: Ferienwohnungen zum Sternegucken unter dem schönsten Nachthimmel

Deutschland-Alpen-Sternschnuppen-Emotion_GI-1140394710

Erst im Juli 2022 haben die ersten Aufnahmen des James-Webb-Teleskops eindrucksvoll gezeigt, wie faszinierend und spektakulär der Weltraum ist:

So scharf und detailreich wie diese „Deep Field“-Bilder könnt ihr den Kosmos mit bloßem Auge natürlich nicht betrachten. Doch auch ohne Sehhilfe gibt es die Möglichkeit, einen umwerfenden Nachthimmel zu bewundern, nämlich an den besten Sternbeobachtungsorten in Deutschland! Wer hier in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus nächtigt, ist direkt mittendrin im Sternspektakel. Und das bietet sich im Sommer besonders an, denn dann erhellen unzählige Himmelsphänomene den Nachthimmel.

Überblick
Sternenparks in Deutschland
Sternenparks werden von der International Dark-Sky Association (IDA) ausgewiesen. Die Gebiete zeichnen sich durch sehr geringe Lichtverschmutzung aus und verpflichten sich zu bewusstem Umgang mit künstlichem Licht für Umwelt, Natur und Mensch.

In Deutschland gibt es derzeit vier offizielle Sternenparks:

  1. Nationalpark Eifel
  2. Biosphärenreservat Rhön
  3. Naturpark Westhavelland
  4. Winklmoosalm

Daneben hat die IDA die Stadt Fulda als Sternenstadt eingestuft, die Nordseeinseln Pellworm und Spiekeroog gelten als Sterneninseln. Weitere Anwärter auf den offiziellen Titel sind die Schwäbische Alb sowie das Mecklenburger Parkland. Bundesweit gibt es außerdem eine Vielzahl an Sternwarten, Planetarien und weiteren Regionen mit geringer Lichtverschmutzung.

Astronomische Highlights im Sommer 2022

NamePhänomenZeitraum 2022Höhepunkt 2022
LyridenSternschnuppenAprilbeendet
Eta-AquariidenSternschnuppenApril/Maibeendet
PerseidenSternschnuppen17. Juli bis 24. August 12./13. August 
DraconidenSternschnuppen6. bis 10. Oktober8./9. Oktober
OrionidenSternschnuppen2. Oktober bis 7. November 21./22. Oktober
LeonidenSternschnuppenNovember17./18. November 
GeminidenSternschnuppen4. bis 20. Dezember 13./14. Dezember 
MilchstraßeGalaxieSommermondlose Nächte
Leuchtende NachtwolkenWeiße Nächte von Mai bis Oktober unter bestimmten BedingungenSommersonnenwende
Partielle Sonnenfinsternis25. OktoberVormittag/Mittag
Leuchtende Nachtwolken-Emotion_GI-992778622

Über das ganze Jahr verteilt könnt ihr immer wieder traumhafte Meteorschauer am Nachthimmel beobachten. Mit bis zu 300 Sternschnuppen pro Stunde gelten die Perseiden im August als der stärkste Strom des Jahres. Diese Sternschnuppennacht lohnt sich besonders, um es sich mit guter Gesellschaft, einem Glas Wein und leckeren Snacks auf der Terrasse vorm Ferienhaus gemütlich zu machen. Eine Decke solltet ihr allerdings für die Geminiden dabeihaben: Die zweitstärkste Sternschnuppennacht erwartet euch im Dezember.

Neben den alljährlichen Meteorschauern könnt ihr insbesondere in den Sommermonaten die Galaxie besonders gut betrachten und fotografieren, in der sich auch unser Sonnensystem befindet: die Milchstraße. In der warmen Jahreszeit und insbesondere in den dunklen Neumondnächten ragt unsere Galaxis steil am Südhimmel empor und bietet atemberaubende Anblicke mit ihren unzähligen Sternen und Nebeln.


Fototipp
Milchstraße fotografieren: Checkliste für Kamera-Einstellungen


  • Wichtig: Stativ und Fernauslöser nutzen
  • Einstellungen: Manueller Modus (M), RAW-Aufnahmen
  • Objektiv: Weitwinkel
  • Blende: mindestens f2.8
  • ISO: mindestens 3.200
  • Belichtungszeit: 20 bis 25 Sekunden (Erdrotation bedenken)


Tipp: Wer keine Kamera besitzt, kann auch das Smartphone verwenden. Neuere Handys verfügen ebenfalls über eine Langzeitbelichtungsfunktion. Hier solltet ihr definitiv mit einem Stativ arbeiten, um kein verwackeltes Bild zu haben.

 

Ferienwohnungen in deutschen Sternenparks

Nationalpark Eifel

Eifel-Sternenpark-Emotion_GI-1366488648

Seit dem Jahr 2014 gilt der Nationalpark Eifel als International Dark Sky Park. Das Gebiet im Westen Deutschlands nahe der belgischen Grenze bietet einen kaum durch Lichtverschmutzung getrübten Nachthimmel. Aussichtspunkte wie der Blick auf Dedenborn, der Wolfshügel, die Schöne Aussicht oder der Modenhübel ermöglichen tagsüber herrliche Panoramen über den Rursee und nachts freie Sicht auf die atemberaubende Milchstraße. Spannend für Groß und Klein ist die Sternwarte der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ im Vogelsang IP. Viele weitere spannende Ausflugsziele sowie Ferienwohnungen im Nationalpark runden den Urlaub ab.

Ausflugsziele im Nationalpark Eifel

  • Fachwerkstädtchen Monschau
  • Paddeln und Bootfahren auf dem Rursee
  • Nationalpark-Zentrum Eifel
Dormio Resort Eifeler Tor_Aurum© AurumTours
Dormio Resort Eifeler Tor

Im Dormio Resort Eifeler Tor habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Unterkünften von Villen über Fewos bis Penthouse-Suiten. Die schnuckeligen Fachwerkhäuschen mit modernem Interieur schmiegen sich an einen Hang am Urftsee, sodass ihr von überall freie Sicht auf den Himmel habt. Ihr könnt euch selbst versorgen, der Ort Heimbach mit einigen Einkaufsmöglichkeiten ist rund vier Kilometer entfernt. Doch auch die Anlage bietet zahlreiche Services von Massagen, Geschäften, Restaurants bis hin zu Pools und Brötchenservice.

Ferienapartment An Der Kunstakademie Heimbach_Aurum© AurumTours
An der Kunstakademie Heimbach

Die Burg des Örtchens Heimbach beheimatet die Internationale Kunstakademie. Die Lage ist namensgebend für diese direkt angrenzenden Apartments. Die traditionelle Fachwerkfassade ist innen nur noch an den urigen Balken erkennbar, sonst sind die Wohnungen modern und gemütlich eingerichtet. Von der Unterkunft bietet sich euch der Blick auf die malerische Burg. Bis auf den Meuchelberg oder den Eifel-Blick auf dem Bildchesberg – großartige Nachthimmel-Spots – sind es nur jeweils kurze Spaziergänge.


Neugrad

Besser geht’s nicht zum Sternegucken: Die sieben stylischen Tiny Houses der Anlage Neugrad sind nicht nur aus ökologischen Baustoffen und auf einem autofreien, naturbelassenen Grundstück errichtet, sondern begeistern vor allem mit ihrer riesigen Fensterfront. Wem es also auf der Terrasse mal zu kühl ist zum Draußensitzen, der kann einfach drinnen das Licht löschen und die Sterne von dort aus genießen. Für alle, die beim Urlaub das gewisse Plus suchen, bietet Neugrad spezielle Mottoreisen an: Ihr könnt Yoga-Retreats buchen, eure Workation oder ein Sabbatical in der Natur hier verbringen.

Biosphärenreservat Rhön

Rhön-Sternenpark-Emotion_GI-558889479

Das Biosphärenreservat Rhön erstreckt sich im Dreiländereck von Hessen, Thüringen und Bayern und gilt seit 2014 offiziell als Sternenpark. Wenn es dunkel wird in der Rhön, entfaltet die Mittelgebirgsregion ihre wahre Magie. Durch die dünne Besiedlung stört in mondlosen Nächten keine künstliche Lichtquelle die freie Sicht auf Tausende Sterne, Milchstraße und das Zodiakallicht. Letzteres bezeichnet einen permanent schwach leuchtenden Lichtkegel am Horizont. Doch selbst, wenn der Mond am Nachthimmel steht, gibt es was zu sehen, denn dann legt sich ein silbriger Schimmer auf die sanften Hügel der Rhön und zeichnet eine zauberhafte Nachtlandschaft.

Die zahlreichen offiziellen Himmelsschauplätze in der Rhön sind mit Polarsternfindern, Sternkarten und Fernglasaufsetzern ausgestattet. Zudem findet ihr überall eine wellenförmige Himmelsliege, die ihr bequem drehen und kippen könnt, um den perfekten Blickwinkel auf die Sterne zu erhaschen. Die sogenannten Sternenkinos bieten sogar noch mehr Sitz- beziehungsweise Liegeflächen. Jährlich im August finden in der Rhön überdies die Sternenparkwochen statt, die mit zahlreichen Veranstaltungen rund um den Nachthimmel begeistern.

Dom St. Salvator zu Fulda - Fulda

Am Rande des Biosphärenreservats Rhön liegt das malerische Fulda, das als erste deutsche Sternenstadt ausgezeichnet wurde. Die hessische Stadt bemüht sich stark um die Reduzierung von Lichtverschmutzung. Aber keine Angst: Nachts stolpert ihr keineswegs durch stockdunkle Gassen, die Straßenbeleuchtung Fuldas wird lediglich standort- und bedarfsgerecht eingesetzt sowie dabei nachhaltig ausgerichtet – nämlich nicht in den Himmel.

Sehenswürdigkeiten in der Rhön

  • Wasserkuppe, der höchste Berg der Rhön
  • Schwarzes Moor bei Fladungen
  • Berg Ellenbogen mit dem Aussichtsturm Noahs Segel

Tipps für Unterkünfte im Sternenpark Rhön

Naturpark Westhavelland

Westlich von Berlin erstreckt sich der Naturpark Westhavelland entlang der brandenburgisch-sachsen-anhaltinischen Grenze von Wusterhausen im Norden bis nach Brandenburg an der Havel im Süden. Seit 2014 zählt das Gebiet zu den Dark Sky Parks. Als eine der gewässerreichsten Regionen Deutschlands ist es nicht nur durch viele Seen und Flüsse geprägt, sondern auch durch die weit verstreuten, kleinen Dörfchen. Denen ist es zu verdanken, dass hier eine geringe Lichtverschmutzung herrscht.

Westhavelland-Sternenpark-Emotion_GI-1263322904

Neun Nachthimmel-Beobachtungsplätze sind offiziell ausgewiesen, Höhepunkte im Sternenpark stellen zusätzlich unter anderem das Naturparkzentrum, der Sternenblick Parey und der Optikpark bei Rathenow dar. Über den Sommer hinweg können Urlauberinnen und Urlauber an zahlreichen Sternenpark-Events teilnehmen. Highlights sind unter anderem Nachtwanderungen sowie das Mondscheinpaddeln, Kanutouren unterm Sternenhimmel. In regelmäßigen Abständen finden Nachtfotografiekurse statt.

Einige Unterkünfte unterstützen die Sternenpark-Initiativen aktiv. Als Gäste profitiert ihr dabei von gemütlichen Schwenkliegen zum Sternegucken oder mit sämtlicher Teleskoptechnik ausgestatteten Vorgärten. Dazu zählen unter anderem die Ferienwohnungen Unterm Sternenhimmel in Wolsier. Hier erwarten euch eine Naturbadestelle sowie ein riesiger Garten mit coolen Hängezelten zum Sternebeobachten. Die Ferienhausvermietung Liane Zemlin in Lochow bietet Unterkünfte, die auch bei Tag den Nachthimmel abbilden – nämlich durch Hauswandbemalung mit Planeten und Sternen.

Winklmoosalm

Seit 2018 ist die Winklmoosalm an der Grenze zu Österreich ein Internationaler Sternenpark, der erste in den Alpen. Tagsüber ein Wintersportgebiet, eröffnet sich über dem Bergpanorama nachts ein Sternenhimmel, der seinesgleichen sucht. In einer klaren, mondlosen Nacht seht ihr vom Hochplateau aus ein atemberaubendes Lichtermeer von bis zu 6.000 Sternen – und zwar mit bloßem Auge! Da sich die Winklmoosalm auf 1.200 Höhenmetern befindet, seid ihr sozusagen noch näher dran und erkennt viel mehr Details als vom deutschen Flachland aus.

Zwischen Mai und Oktober nimmt euch der Physiker Manuel Philipp, Initiator des Sternenparks Winklmoosalm, mit auf nächtliche Sternenführungen. Bedenkt dabei, dass es auch im Sommer in den Bergen nachts sehr kalt werden kann. Direkt vor Ort könnt ihr in den vorhandenen Hotels und Hütten übernachten. Die urige Ferienwohnung in Unterwirts Almhütte bietet innen bayerische Gemütlichkeit mit Kamin, außen eine großzügige Terrasse zum Sternegucken.

Deutschland-Sternenhimmel-Emotion_GI-1166967178

Weitere deutsche Regionen zur Sternbeobachtung

Auf den Nordseeinseln Pellworm und Spiekeroog stört kaum eine künstliche Lichtquelle eure Sicht in den Sternenhimmel. Aus diesem Grund hat die IDA beide Eilande zu Sterneninseln gekürt. An einigen Orten auf den Inseln findet ihr Sternengucker-Bänke, die das Beobachten erleichtern. Aufgrund der flachen Landschaft könnt ihr euch jedoch auch einfach an den Strand oder in die Dünen legen. 

Die Schwäbische Alb und das Mecklenburger Parkland sind derzeit zwar offiziell noch keine Sternenparks, arbeiten jedoch bereits intensiv an dem Titel. Schon jetzt könnt ihr an Astrofotografiekursen oder Sternenwanderungen teilnehmen. Zudem wurden bereits Beobachtungsplätze eingerichtet, beispielsweise bei Zainingen/Römerstein auf der Schwäbischen Alb. Im Mecklenburger Parkland locken überdies mehrere Aussichtspunkte und Astronomie-Hotspots, darunter die Sternwarte Remplin sowie die Astronomiestationen Demmin und Tycho Brahe.

Planetarien und Sternwarten in Deutschland

Detailliertes Hintergrundwissen und spannende Führungen für Erwachsene und Kinder gibt es auch in den weniger dunklen Regionen Deutschlands – Planetarien und Sternwarten sei Dank! Auch in Großstädten mit üblicherweise größerer Lichtverschmutzung finden sich bundesweit Planetarien. Hier erfahren Interessierte Spannendes über den Kosmos und können erstaunliche Shows miterleben.

Bekannteste Großplanetarien in der Bundesrepublik:

  • Zeiss-Großplanetarium Berlin
  • Zeiss-Planetarien Bochum und Jena
  • Planetarium Hamburg
  • Carl-Zeiss-Planetarium Stuttgart
  • Planetarium Mannheim

Schönste Sternwarten in Deutschland:

  • Hamburger Sternwarte Bergedorf
  • Bayerische Volkssternwarte München
  • Sternwarte Sonneberg
Fazit
Die Bundesrepublik bietet erstaunlich zahlreiche Beobachtungsmöglichkeiten des Nachthimmels. Insbesondere in den Sternenparks laden hübsche Ferienunterkünfte dazu ein, direkt von der Fewo aus die Sterne, Milchstraße und Co. zu bewundern. Wer lieber draußen unterwegs ist, findet in den Dark Sky Parks zahlreiche ausgewiesene Plätze zum Sternegucken. Mit etwas Glück seid ihr zur richtigen Zeit am richtigen Ort für einen Blick auf Meteorschauer, Mondfinsternis, leuchtende Nachtwolken oder in seltenen Fällen sogar Polarlichter – wobei ihr in anderen Ländern in der Tat bessere Chancen auf Nordlichter habt.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Lisa Volkmann_Quadrat
Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.