Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Prüfen Sie die Reisebeschränkungen in Zusammenhang mit Covid-19. Mehr erfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Di. 18. Jan.
Abreise
Mi. 19. Jan.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
Schlafzimmer
0
Ferienhaus
Haustiere erlaubt

Probieren Sie auch diese Unterkünfte in Harz

Auswahl ganz nach Ihrem Geschmack

Unsere beliebtesten Suchen in Harz

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Ferienwohnung im Harz – Zwischen Natur, Kultur und Abenteuern

Der Harz ist Norddeutschlands höchstes Gebirge und liegt am Schnittpunkt der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Wer eine Ferienwohnung im Harz mietet, kann von unberührter Natur über hübsche historische Städtchen bis hin zu einem spektakulären Pendelsprung in 75 Meter Tiefe so einiges erleben. Der höchste Berg des Mittelgebirges ist der Brocken, dessen Gipfel von der historischen Brockenbahn angefahren wird. Sportliche Reisende machen sich hingegen zu Fuß auf den Weg dorthin. Um den Berg ranken sich einige Legenden, so gilt er seit vielen hundert Jahren als Tummelplatz für Geister und Hexen.

Die beliebtesten Reiseziele im Harz

Harzer Nationalpark

Der Nationalpark Harz wird jährlich von mehreren Millionen Gästen besucht. Hier wandern Urlauber entlang ausgedehnter Wanderwege durch schroffe Täler, vorbei an idyllischen Flüssen, Bächen und Seen sowie auf den windgepeitschten Brocken. In der Nähe jeder Ferienwohnung findet sich eine Möglichkeit, eine Wanderung zu beginnen. Die natürliche Schönheit der Harzregion inspirierte dabei viele große Maler, Dichter und Schriftsteller. So ist es möglich, den Goetheweg entlang auf den Spuren des wohl bedeutendsten deutschen Dichters zu wandeln. Wer es etwas sportlicher mag, klettert die Roßtrappe oder an den Hohneklippen empor. Action bietet die bei Thale gelegene TitanRT, eine Fußgängerhängebrücke, die etwa 100 Meter über der Rappbodetalsperre hängt. Ganz Mutige können sich von dieser gut gesichert 75 Meter in die Tiefe stürzen.

Schaubergwerge und historischen Altstädten

Noch tiefer, sogar bis unter die Erde, geht es in den zahlreichen Schaubergwerken und Schauhöhlen, die sich bis weit in den felsigen Boden hinein erstrecken. Zu den meisten Schaubergwerken gehören zudem Bergbaumuseen, die einen Einblick in den über viele Jahrhunderte blühenden Bergbau der Region geben. Doch auch sehenswerte Städte gibt es im Harz in großer Zahl. Goslar gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und begeistert Reisende mit seiner atemberaubenden historischen Altstadt und der romanischen Kaiserpfalz. Ein ähnlich beeindruckendes Stadtbild hat Quedlinburg zu bieten. Auch Wernigerode mit seinem berühmten Rathaus, einem der schönsten Europas, gilt als äußerst sehenswert.

Entspannte Kurorte

Wer aus dem Harz tiefenentspannt zurückkehren möchte, bucht ein Ferienhaus in einem der vielen Kurorte. Während Städte wie Bad Sachsa oder Altenau als heilklimatische Kurorte bekannt sind, ist Bad Harzburg ein Sole- sowie Bad Lauterberg ein Kneipp-Heilbad.

Weitere interessante Ausflugsziele

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Hexentanzplatz bei Thale

Mit der Seilbahn gelangen Besucher von Thale auf den Hexentanzplatz. Dort erwarten sie neben einem Museum auch ein Freilichttheater, eine Sommerrodelbahn und ein Tierpark. Jedes Jahr am 30. April steigt auf dem Hexentanzplatz die Feier zur Walpurgisnacht – natürlich mit Hexen und dem Teufel.

Pullman City Harz

Um in den Wilden Westen zu gelangen, ist es nicht nötig, über den großen Teich zu fliegen. In der Westernstadt bei Hasselfelde wird das Amerika zu Zeiten des Goldrauschs lebendig. Hier können Besucher stilecht übernachten, speisen und dazu noch viel über den Alltag im Wilden Westen erfahren.

Halberstadt

Der gotische Halberstädter Dom zählt zu den eindrucksvollsten Kirchenbauten Deutschlands. Errichtet nach dem Vorbild französischer Kathedralen, prägt die Kirche das Stadtbild Halberstadts. Der Domschatz zählt dazu zu den reichhaltigsten und kostbarsten mittelalterlichen Kirchenschätzen Europas.

Anreise in den Harz

Aufgrund seiner relativ zentralen Lage in Deutschland ist der Harz aus allen Richtungen sehr gut erreichbar. Aus Norden führt die A7 ins Harzgebiet, Urlauber aus dem Osten erreichen das Mittelgebirge über die A38. Wer aus dem Süden anreist, nimmt die A71 ab Schweinfurt, während Autofahrer aus dem Westen über die A2 und danach über die A39 und A36 in den Harz gelangen. Der Harz verfügt über einige sehr schöne Strecken, die jedoch häufig sehr kurvenreich sind. Hier sollten Autofahrer ihre Geschwindigkeit anpassen. Im Winter sind Winterreifen zwingend notwendig! Viele Städte im Harz verfügen zudem über eine gute Anbindung an das Streckennetz der Deutschen Bahn. Im Harz sind Reisende ohne Auto durch Busse, Straßenbahnen und die Harzer Schmalspurbahnen mobil. Mit dem Harzer Urlaubs-Ticket HATIX können Urlauber mit der Kurkarte der teilnehmenden Orte die Bus- und Straßenbahnlinien im Landkreis Harz kostenfrei nutzen.

Gut zu wissen - Interessante Fakten über Harz

  • Viele Orte im Harz erheben pro Person für Übernachtungen eine Kurtaxe von bis zu 2,50 Euro pro Tag
  • Mit der HarzCard erhalten Urlauber für eine einmalige Zahlung kostenfreien Eintritt in über 120 Museen und Freizeiteinrichtungen
  • Auf dem Brocken können Reisende einem mystischen optischen Effekt, dem Brockengespenst, begegnen
  • Das Klima des Brockens ist vergleichbar mit dem, das in Island vorherrscht
  • Auf dem Harzer Grenzweg können Wanderer entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze wandern