Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Südfrankreich

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Sa. 27. Aug.
Abreise
Sa. 3. Sep.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
SchlafzimmerBeliebig
0
Ferienhäuser
Haustiere

Ferienhaus in Südfrankreich mieten – Europas schönste Sonnenregion

Die südliche Hälfte Frankreichs - gerne auch „Le Midi de la France“ genannt - erwartet seine Urlauber mit endlosen Stränden, exklusiven Beachclubs, malerischen Buchten, atemberaubenden Gebirgslandschaften, kleinen historischen Dörfern und Kulturmetropolen wie Cannes oder Nizza. Wer ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Südfrankreich mietet, entscheidet sich für eines der vielfältigsten Reiseziele der Welt. 

Südfrankreich umfasst die romantische Urlaubsregion Provence mit ihren berühmten Lavendelfeldern und das Paradies für Badeurlauber und High Society, die Côte d’Azur mit über 300 Sonnentagen im Jahr. Zwischen den Pyrenäen und Rhône liegt die zweitgrößte Region Okzitanien. Hier befinden sich Frankreichs älteste Weinberge, historische Städte wie Bézier und alte Burgen, die aus dem 13. Jahrhundert stammen. In der zum Großteil als Naturschutzgebiet anerkannten Camargue finden Reisende einzigartige Sümpfe, Salzgärten, Weidelandschaften mit den berühmten Camargue-Pferden und Europas längster Strand, der Plage de l’Espiguette.

Neben spektakulären Landschaften und historischer Architektur, den vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und Events wie den Filmfestspielen in Cannes, ist auch die Kulinarik Südfrankreichs nicht zu vernachlässigen. Keine Region Frankreichs ist für ihre Kochkünste bekannter als der Südosten. Hierher stammen die Kräuter der Provence, das berühmte Ratatouille, kräftige Käsesorten und dazu passende Weine und natürlich auch frischer Fisch und Meeresfrüchte. Am besten erleben Urlauber die französische Esskultur auf einem der traditionellen Märkte voller regionaler Köstlichkeiten. 

Urlauber können sich also für eine Vielzahl unterschiedlicher Reisearten und Erlebnisse in Südfrankreich entscheiden und entweder ein Ferienhaus direkt am Meer, eine Ferienwohnung in einem romantischen Bergdorf oder ein Luxusferienhaus an der Côte d’Azur buchen. Ob Strandurlaub mit der Familie, Natururlaub mit dem Hund oder kulinarische Entdeckungsreisen mit Freunden oder dem Partner – auf CHECK24 findet jeder die passende Unterkunft in Südfrankreich.

Anreise und Nahverkehr in Südfrankreich

Mit dem Auto

Bei der Anreise zum Ferienhaus im sonnigen Süden Frankreichs wählen die meisten Touristen immer noch das Auto. Das Straßennetz in Frankreich ist dicht und in sehr gutem Zustand, weshalb der PKW ein äußerst bequemes und vor allem flexibles Verkehrsmittel für einen Frankreichurlaub darstellt. Dabei gilt allerdings zu beachten, dass in Frankreich die Autobahnen zum größten Teil gebührenpflichtig sind. Die Gebühren können dabei in Euro entweder bar oder per Kreditkarte bezahlt werden. Die Fahrt von Deutschland bis Südfrankreich dauert je nach Startpunkt zwischen 9 bis 15 Stunden.

Mit dem Zug

Umweltfreundlicher geht es mit dem Zug nach Südfrankreich. Dabei besteht die Möglichkeit der Direktverbindung mit dem TGV Rhein-Rhône von Frankfurt nach Marseille, mit Zwischenstopps in Mannheim, Karlsruhe, Straßburg, Lyon, Avignon und Aix-en-Provence. Eine weitere Option ist ein Umstieg in Paris, denn von der Hauptstadt Frankreichs können Urlauber fast das ganze Land bereisen.

Mit dem Flugzeug

Auch eine Anreise nach Südfrankreich per Flugzeug ist möglich. Die größten Flughäfen der Region befinden sich in Lyon, Toulouse und Bordeaux und werden von mehreren deutschen Flughäfen regelmäßig angeflogen. Die größten Knotenpunkte sind allerdings der Flughafen Nizza und der Flughafen Marseille. Vor Ort kommen Reisende dann am besten mit einem Mietwagen zum gebuchten Ferienhaus und können im Urlaub Flexibilität genießen.

Nahverkehr

Auch Urlauber, die keinen eigenen PKW oder Mietwagen haben, können Südfrankreich erkunden. Regionalzüge verbinden die wichtigsten Küstenstädte. In den Urlaubsregionen hat sogar nahezu jedes Dorf einen eigenen Bahnhof. Mit dem Bus können Reisende weiter zu ihrer Ferienwohnung und in kleinere Dörfer reisen. Zu beachten ist allerdings, dass das Landesinnere bedingt durch das Seealpen-Massiv weniger gut ausgebaut ist.

Unsere beliebtesten Suchen in Südfrankreich

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Die schönsten Ausflugsziele in Südfrankreich

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Lavendelfelder der Provence

Sie sind das Sinnbild der Provence, – die leuchtenden Lavendelfelder - prägen die Landschaft der Region und bezaubern Einheimische sowie Besucher jedes Jahr aufs Neue. Zwischen Juni und August ist die beste Reisezeit, um die Lavendelblüte in voller Pracht zu erleben, dann verwandelt sich die Landschaft in einen blauen Blütenteppich. Der duftende Lavendel ist Grundlage vieler handgemachter Produkte, die man in der Region findet. Dazu gehören Seifen, Gewürze, Honig und Duftsäckchen, welche sich hervorragend als Urlaubsmitbringsel eignen.

High Society in Saint-Tropez

Exklusive Strandclubs, pompöse Yachten, schöne Promis und teure Luxusautos – dafür ist Saint-Tropez an der Côte d’Azur weltweit bekannt. Doch das ehemalige Fischerdorf ist auch ein bezauberndes kleines Städtchen mit malerischen Gassen und romantischen Plätzen, die von Olivenbäumen geschmückt werden. Besucher können am Hafen entlangflanieren und die Yachten bestaunen, in hübschen Boutiquen shoppen aber auch die jahrhundertealte Zitadelle oberhalb der Stadt oder Kunstsammlungen im „Musée de l’Annonciade“ erkunden.

Parfümhauptstadt Grasse

Nur einen Steinwurf von Cannes entfernt liegt die malerische „Welthauptstadt des Parfüms“. Die engen Gassen, der elegante Stadtpalais und die prachtvollen Bauten aus dem 17. Jahrhundert dienten als Schauplatz für den bekannten Roman „Das Parfüm“ von Patrick Süskind. Seit 1600 werden in Grasse Duftstoffe destilliert und zu Parfüm verarbeitet. Die Geschichte und das Handwerk dahinter können Urlauber im internationalen Parfümmuseum bestaunen oder in einer der Parfümerien sogar ihren eigenen Duft kreieren.

Weltkulturerbe Carcassonne

Die größte Festungsstadt Europas, an einer alten Handelsstraße zwischen Mittelmeer und Atlantik gelegen, lädt zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Die Stadt Carcassonne hat ihren Ursprung bereits 1000 Jahre vor Christus und gehört heute zum Weltkulturerbe. In der von einer langen Wehrmauer und 52 Türmen umgebenen Stadt gibt es eine bezaubernde Altstadt, schöne Plätze und Gassen sowie zahlreiche Cafés und Boutiquen zu entdecken. Hauptattraktion ist die mittelalterliche Cité von Carcassonne.

Camargue-Pferde

Ein Highlight für Natur- und Pferdeliebhaber bietet die Region Camargue. Das größtenteils zum Naturschutzgebiet erklärte Flussdelta lohnt sich besonders zum Wandern und Entdecken. Hier brüten seltene Vogelarten und sogar eine Kolonie pinker Flamingos. Doch vor allem ist die Region für die weißen Camargue-Pferde bekannt. Die 50.000 Jahre alte Pferderasse wurde schon zu Zeiten Cäsars geschätzt und lebt halbwild in den Sümpfen der Camargue. Unter den Einheimischen werden die Tiere auch stolz „Pferde des Meeres“ genannt.

Urlaub in Südfrankreich – häufig gestellte Fragen

  • Wo sind die schönsten Strände in Südfrankreich?
    Einen der schönsten Strände Südfrankreichs finden Urlauber in einer kleinen Bucht direkt bei Monaco, trotzdem ist der Plage Mala fast menschenleer. Nach einer kleinen Wanderung den Abhang hinunter erwartet Erholungssuchende hier Entspannung pur beim Sonnenbaden. Für Familien eignet sich dagegen der Narbonne Plage bei Béziers am besten. Neben dem breiten, feinen Sandstrand, der flach ins Meer abfällt, befinden sich auch Spielplätze und ein barrierefreier Zugang für Kinderwagen. Direkt bei Marseille befindet sich das herrliche Naturparadies der Clanques. Die wilden Buchten, riesigen Felswände und das türkis-blaue Meerwasser machen die Landschaft zu einer der schönsten ganz Frankreichs. Sportbegeisterte zieht es an den Lacanau Plage: Das Mekka der Windsurfer. Hier ist der Wellengang der Atlantikküste nämlich sehr extrem und bietet damit perfekte Voraussetzungen.
     
  • Wann ist die beste Reisezeit für einen Südfrankreich-Urlaub?
    Im Süden Frankreichs herrscht größtenteils mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern, in denen es allerdings häufig regnet. Die beste Reisezeit für Wanderer, Naturliebhaber und Städtetrips ist deshalb im Frühling und Herbst. Urlauber, die auch im Meer baden gehen wollen, reisen am besten in den Sommermonaten Juli bis September. Dann liegen die Temperaturen stets um die 30 Grad Celsius. Tipp: Mit einem Ferienhaus in Südfrankreich am Meer und mit Pool lassen sich die sommerlichen Temperaturen besonders genießen.
        
  • Was muss man beachten, wenn man mit dem Hund nach Südfrankreich reist?
    Wer seinen Hund mit ins Ferienhaus nach Südfrankreich nehmen möchte, muss sicherstellen, dass dieser einen EU-Heimtierpass besitzt, gegen Tollwut geimpft und gechipt ist. Mit dem Filter „Haustiere“ kann bei CHECK24 explizit nach Ferienwohnungen und Ferienhäusern gesucht werden, in denen Hunde erlaubt sind.
     
  • Was kostet eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Südfrankreich?
    Auf CHECK24 findet jeder sein passendes Ferienhaus oder die Traum-Ferienwohnung in Südfrankreich. Die Angebote starten dabei ab ca. 50 Euro die Nacht, je nachdem welche Ausstattung gewünscht ist. Mit den entsprechenden Filtern können Reisende auch Ferienhäuser mit Pool, direkt am Meer, mit eigenem Garten oder mit Klimaanlage finden.

Weitere beliebte Regionen und Städte

Noch mehr Highlights entdecken

Korsika
Bretagne
Normandie
Elsass