Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Gardasee

Jetzt Angebote vergleichen für Ihr nächstes Reiseziel

CHECK24 Bestpreis-Garantie
Anreise
Sa. 11. Feb.
Abreise
Sa. 18. Feb.
2 Erwachsene
Erwachsene
2
Kinder
0
SchlafzimmerBeliebig
0
Ferienhäuser
Haustiere

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Gardasee mieten

Dolce Vita am größten See Italiens

Im Norden türmen sich Berge auf, während im Süden und Osten Weinbaugebiete sowie Olivenbäume aufwarten – den größten See Italiens umgibt eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft. Die gesamte Region begeistert Reisende mit ihrer reichhaltigen Kultur, lebhaften Badestränden sowie unzähligen Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Wassersport betreiben oder einfach nur zum Entspannen. 

Welche Reiseziele sind am Gardasee besonders sehenswert?

Neben den vielen kleinen Orten am Seeufer ist Desenzano del Garda so etwas wie die „Hauptstadt“ des Gardasees. Sie ist größer als die anderen Ortschaften und bietet Reisenden, die hier eine Ferienwohnung mieten, gute Transportmöglichkeiten, um die Umgebung zu erkunden. Zudem sind auch Riva del Garda im Norden und Gardone Riviera im Westen bei Urlaubern besonders beliebt.

Welche Unterkünfte bieten sich für einen Urlaub am Gardasee an?

Am flexibelsten sind Besucher des Gardasees mit einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in einer der pittoresken Ortschaften entlang des Sees. Besonders beeindruckend sind Unterkünfte mit Seeblick oder direktem Seezugang. Wer gern mehr Privatsphäre hat, mietet am besten ein Ferienhaus mit eigenem Pool. Auch Hunde sind in vielen Ferienunterkünften willkommene Gäste. Da das Klima am Gardasee das ganze Jahr über angenehm mild ist, lässt sich das Dolce Vita in der Ferienwohnung zu jeder Jahreszeit genießen!

Was sind die besten Anreisewege an den Gardasee?

Wie kann der Gardasee mit dem Auto erreicht werden?

Wer mit dem Auto an den Gardasee fährt, nimmt am besten die Brennerautobahn von Innsbruck über den Brennerpass und Bozen nach Verona. Hier müssen die Vignettenpflicht auf österreichischen Autobahnen sowie die Maut am Brenner und auf italienischen Autobahnen beachtet werden. Der Gardasee ist über die Ausfahrten Affi oder Rovereto Süd zu erreichen. 

Gibt es einen Flughafen in der Nähe des Gardasees?

Am schnellsten gelangen Urlauber mit dem Flugzeug zur Ferienwohnung am Gardasee. Vom nächstgelegenen Flughafen, dem Flughafen Verona (VRN), sind es mit dem Mietwagen knapp 20 Kilometer bis zum Ort Peschiera am Gardasee. Der Flughafen in Verona wird von verschiedenen Airlines von Berlin, Köln und anderen deutschen Großstädten aus angeflogen. Der Flughafen Bergamo (BGY) liegt etwa 50 Minuten vom Gardasee entfernt und wird unter anderem von München und Hamburg aus angeflogen.

Gelangt man mit dem Zug oder dem Bus an das Ferienhaus am Gardasee?

Von München aus fährt mehrmals täglich ein EuroCity an den Gardasee. Auch für entferntere Städte kann die Anreise mit dem Zug eine gute Option sein. Aus Frankfurt sind beispielsweise acht Stunden Fahrtzeit zu kalkulieren, dafür umgehen Reisende aber stauanfällige Autobahnen und Mautgebühren. Auch an das europäische Fernbusnetz ist der Gardasee hervorragend angeschlossen.

Wie erreicht man am besten die Ausflugsziele vor Ort?

Mit Bussen oder Fähren können Urlauber die Region rund um den Gardasee erkunden. Die Ortschaften selbst sind meist recht klein und können zu Fuß besichtigt werden. Mit der Fähre kann der ganze See bei einem Tagestrip erkundet werden.

Auch wenn der Nahverkehr in der Region gut ausgebaut ist, lohnt es sich, mit dem eigenen Auto anzureisen oder einen Mietwagen zu mieten. So haben Urlauber mehr Flexibilität und können die ganze Schönheit der Umgebung des Gardasees erleben.

Unsere beliebtesten Suchen in Gardasee

Unterkünfte finden, die Ihren Wünschen entsprechen

Was sind die besten Ausflugsziele am Gardasee?

Diese Highlights sind einen Besuch wert

Bardolino

Der ehemalige Fischerort Bardolino ist vor allem für den gleichnamigen Rotwein bekannt. Das Hügelland des Südostufers ist reichlich mit Wein- und Olivenhainen bebaut. Neben seinem renommierten Weinanbaugebiet ist Bardolino auch ein beliebter Urlaubsort. In den breiten Gassen der idyllischen Altstadt sitzen Urlauber gemütlich vor Restaurants oder erkunden die zahlreichen Geschäfte. Nachts strömen Partygänger in die Stadt, während Ruhesuchende den Ortsteil Cisano vorziehen. Auch die lange Promenade lädt zu ausgiebigen Spaziergängen am Seeufer bis in die benachbarten Orte Garda oder Lazise ein. An den schönen Badestränden in Bardolino wie dem Punta Cornicello können Urlauber auf großen Rasenflächen und unter schattenspendenden Bäumen entspannen und im Gardasee baden.

Sirmione

Sirmione zählt zu den einwohnerreichsten und meist besuchten Städten am Gardasee. Bei Urlaubern ist Sirmione besonders beliebt, da das Klima aufgrund der südlichen Lage milder ist als an anderen Orten der Region. Ausgewöhnlich ist auch die Thermalquelle, die sich nahe der Stadtgrenze befindet. Ihr Wasser ist besonders reich an Iod, Schwefel und Brom. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Sirmione umfassen das Wasserschloss Rocca Scaligera und die Grotten des Catull. Der archäologische Komplex der Grotten umschließt die Ruinen einer imposanten römischen Villa, die nach dem Dichter Gaius Verlius Catullus benannt wurden. Sirmione bietet von nahezu überall einen wunderschönen Blick auf den Gardasee, hier lohnt sich besonders ein Apartment mit Terrasse.

Monte Baldo

Mit über 2.000 Höhenmetern ist der Monte Baldo das höchste Bergmassiv der Gardasee-Region. Oft wird er auch als Europas größter „botanischer Garten“ betitelt. Denn der Gipfel des Berges war während der Eiszeit nicht schneebedeckt und ragte über die Gletscher hinaus. Dadurch gibt es dort zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die europaweit einzigartig sind. Naturliebhaber können dort neben Orchideen und fleischfressenden Pflanzen rund 600 weitere Pflanzenarten bestaunen. Wer den Berg nicht zu Fuß erklimmen möchte, kann bequem mit der Seilbahn von Malcesine aus bis zur Spitze des Berges fahren. Bei Wanderern, Kletterern und Radfahrern ist die Gegend besonders beliebt. Besucher des Monte Baldo mieten vorzugsweise eine Ferienunterkunft in Malcesine.

Riva del Garda

Lange stand der Ort unter österreichischer Herrschaft, bevor Riva del Garda 1919 an Italien abgetreten wurde. Dies lässt sich in dem kleinen Örtchen immer noch deutlich anhand der angenehmen Mischung aus italienischer Leichtigkeit und österreichischer Bodenständigkeit spüren. Beliebte Sehenswürdigkeit ist der 30 Meter hohe und leicht schiefe Torre Apponale. Die Aussicht von dem 1220 erbauten Uhrturm lohnt sich, denn Urlauber können hier den gesamten nördlichen Teil des Gardasees überblicken. Naturliebhaber können den in der Nähe gelegenen Tennosee und den Ledrosee besuchen. Vor allem bei Mountainbike-Fahrern ist der Ort beliebt. Hier findet im Frühjahr das alljährliche Bike Festival statt und viele Transalp Touren enden in Riva del Garda.

Unser Tipp für sportbegeisterte Urlauber am Gardasee

Rund um den Gardasee zieht sich ein über 1.000 Kilometer langes Netz aus Fahrradwegen mit allen erdenklichen Schwierigkeitsgraden. Daher ist der See bei Radfahrern äußerst beliebt. Im Winter wird Malcesine zur Anlaufstelle für Wintersportler – das dortige Skigebiet am Monte Baldo verfügt über zehn abwechslungsreiche Pistenkilometer.

Weitere beliebte Regionen und Städte

Noch mehr Highlights entdecken

Toskana
Sardinien
Sizilien
Lago Maggiore